Kunstpreis Ottersberg

Ansprechpartner

Herr Jürgen Buthmann-von Schwartz

Grüne Straße 24
28870 Ottersberg
04205 3170-11
buthmann@flecken-ottersberg.de

Der Flecken Ottersberg

Ottersberger Förderpreis
für bildende Kunst 2017

Der Kunstpreis wird vom Flecken Ottersberg alle zwei Jahre vergeben.

Der Flecken Ottersberg wird im Jahr 2017 zum sechsten Mal einen Kunstpreis vergeben. Bewerben können sich Künstlerinnen und Künstler für alle Sparten der zeitgenössischen Kunst die in der Metropolregion Bremen-Oldenburg oder im Landkreis Rotenburg geboren sind oder dort ihren Wohnsitz haben. Außerdem werden Studierende der Hochschulen ab dem 4. Semester zur Bewerbung zugelassen.

Zusätzlich wird in diesem Jahr ein Nachwuchsförderpreis für Studierende der Hochschule für Künste im Sozialen Ottersberg ausgelobt.


Ausstellung 2017

Nominierte KünstlerInnen

Seit Montag, dem 27. September stehen nun die Nominierten für den Hauptpreis und dem Nachwuchsförderpreis fest:

Aus den 69 eingereichten Bewerbungen für den Kunstpreis hat die Jury 16 künstlerische Positionen für die Ausstellung in Buthmanns Hof in Fischerhude ausgewählt.

Daniel Behrendt, Björn Behrens, Imke Bullerkist, Kathrin Delhougne, Christiane Fichtner, Alice Gericke, Tanja Hehn, Tobias Heine, Anneke Kleimann, Joachim Manz, Cordula Prieser, Pio Rahner, Denis Vidinski, Christopher Wempen, Linhan Yu

Aus den 18 eingereichten Bewerbungen für den in diesem Jahr zum ersten Mal ausgelobten Nachwuchspreis hat die Jury 6 künstlerische Positionen ausgewählt, die zur Vergabe des Nachwuchsförderpreises im Rahmen des Ottersberger Kunstpreises 2017 nominiert sind.

Ariane Holz, Anna Egerter, Ute-Elizabeth Herwig, Anne Nitzpan, Nils Rüdiger, Wenke Wollschläger

Der Kunstpreis ist vergeben

Kunst polarisiert. Dies stellen die 16 künstlerischen Positionen, die für die Ausstellung des Kunstpreises Ottersberg in Buthmanns Hof in Fischerhude von einer namhaften Fachjury ausgewählt wurden, eindrucksvoll unter Beweis. Der eine oder andere Besucher staunte, schmunzelte, zeigte sich beeindruckt oder begeistert. Wer bereit war, sich auf zeitgenössische Kunst einzulassen und während der Ausstellungseröffnung das Gespräch mit den Künstlern suchte, wurde mit ganz besonderen Einblicken belohnt.

Buthmanns Hof in Fischerhude
Buthmanns Hof in Fischerhude

Im Rahmen der Vernissage am vergangenen Freitag (10.11.2017), wurde auch der Preisträger des Kunstpreises Ottersberg, der mit 4.000,00 € dotiert ist, gekürt. Mit Spannung erwarteten die Anwesenden das Ergebnis. Der künstlerische Leiter Martin Voßwinkel machte in seiner Ansprache deutlich, dass die eingereichten Bewerbungen in diesem Jahr von außerordentlich hoher Qualität seien. Die Jury hätte vier Positionen in die nähere Wahl gezogen. Bürgermeister Horst Hofmann oblag es, den Namen des Preisträgers zu verraten. Unter dem Beifall der Anwesenden gratulierte er Björn Behrens (www.bjoernbehrens.de).

Preisträger 2017 – Björn Behrens
Freude bei Björn Behrens aus Bremen

Der renommierte Künstler ist 1976 in Bremen geboren und lebt und arbeitet auch dort.

Über sein künstlerisches Schaffen sagt er: „Meine Arbeit beschäftigt sich mit den wesentlichen Merkmalen der Fotografie. Diese setzt sich in Bezug zueinander und gegen sich selbst. Technische Merkmale sind Licht, Perspektive und Abstraktion.“ Der Inhalt zeige, warum Menschen fotografieren, zum Beispiel als ein Beweis. Fotografie gebe den Menschen den imaginären Besitz der Vergangenheit, einen Beweis der Existenz. „Wir alle werden von verschiedenen Thesen der Wahrheit beeinflusst.“ Seine preisgekrönten Arbeiten in Buthmanns Hof sind aus seiner aktuellen Serie „Based on Promise“.

Herr Hermanus Westendorp, ehemaliger Professor der Hochschule für Künste im Sozialen (HKS) Ottersberg und selber auch Künstler bezog sich in seiner umfangreichen und auch launig gehaltenen Laudatio auf die ausgestellten Werke.

Bereits im Vorfeld der Veranstaltung wurde erstmals ein Nachwuchspreis vergeben. Diesen erhielt Anne Nitzpan im Rahmen der Feierlichkeiten zum Jubiläum der HKS Ottersberg.

Die Ausstellung der 16 künstlerischen Positionen in den Räumen von Buthmanns Hof ist noch bis zum 03. Dezember 2017 während der Öffnungszeiten freitags und samstags von 14 bis 17 Uhr und sonntags von 11 bis 17 Uhr zu sehen.